Granola mit Kokosjoghurt und Blaubeeren Es gibt doch nichts über ein leckeres Granola. Man kann so einiges mit einem Müsli anstellen. Es macht sich gut als Topping für Joghurt, Eiscreme und Co. oder lässt sich ganz normal mit leckerer Milch(-alternative) genießen.

Ich liebe es mein Granola selbst zu machen und dabei immer etwas zu abzuwandeln. So passt es immer zur Jahreszeit und es bleibt überraschend. So entstand mein Winter-Granola. Sein Müslli selbst zu backen, geht unglaublich einfach und habe ich schon auf Der JogBlog bewiesen.

Wintergewürze Zimt und Kardamom

Winterliches Granola

In Winter -der dunklen und kalten Jahreszeit- brauchen wir wärmende und satte Lebensmittel, die uns am frühen Morgen beleben und nähren. Die Gewürze Zimt und Kardamom sind da genau richtig. Sie erinnern schon ein wenig an Weihnachten und ich liebe den Duft beider Gewürze. Sie erinnern mich an meine Kindheit, an die Weihnachtsbäckerei und vermitteln sofort ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit.

Ein Spritzer Orangensaft verleiht „Frische“ und gehört ist „das“ Winterobst. Pekannüsse und Tahini verwenden wir vermutlich nicht oft, verleihen dem Granola aber Tiefe. Sie sind eine wunderbare Abwechslung zu dem üblichen Mandeln und Mandelmus.  Da Pekannüsse manchmal schwer zu finden sind oder zu teuer, kann man diese ganz einfach gegen Walnüsse austauschen oder durch mehr Mandeln ersetzen.

Winter-Granola mit Tahini, Kardamom und Honig

Granola mit Tahini und Kardamom

Trockene Zutaten:

  • 300g grobe Haferflocken
  • 100g Pekannüsse (oder Walnüsse)
  • 100g Mandeln
  • 100g Kürbiskerne
  • 50g Kokoschips
  • 2 EL Zimt
  • 1,5 EL Kardamom
  • Prise Salz
  • 100g Datteln (entsteint)

Flüssige Zutaten:

  • 100g Honig
  • 100g Tahini
  • 100g Kokosöl (flüssig)
  • einen Spritzer Orangensaft (frisch gepresst)
  • Vanilleextrakt

Zubereitung:

  1. Heize Deinen Backofen auf 180° vor.
  2. Mische alle trockenen Zutaten (außer die Datteln) in einer großen Schüssel.
  3. Gebe die flüssigen Zutaten hinzu und mixe alles gut durch (mit den Händen funktioniert super!)
  4. Gebe das Granola auf ein mit backpapierbelegtes Blech und schiebe es auf mittlerer Schiene in den Backofen und backe es für zirka 25 Minuten. Wende das Müsli alle 10 Minuten, sodass  nichts anbrennt.
  5. Anschließen das Müsli abkühlen lassen und die Datteln hinzugeben. In einem luftdichten Container (am besten aus Glas) für bis zu sieben Tagen aufbewahren.

P.S. Das Winter-Granola schmeckt auch wunderbar auf meinem Bloothie!

Winter-Granola auf Blaubeer-Bloothie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*