Ich freue mich, dass Julia von Julie feels good uns ihr leckeres Linsenteig Pizza Rezept auf Sweat & Lavender vorstellt. Ich bin jetzt schon ganz verliebt in diese tolle und gesunde Variante der geliebten Pizza.

Linsen Pizza


Gesundes Pizza Rezept von Julie feels Good

In letzter Zeit ist mein Göttergatte, der eigentlich so brav alle meine gesunden Rezepte auf isst und sich niemals beschwert, etwas launisch geworden, was das Essen angeht. Wie gesagt: Eigentlich ist er ein super einfacher „Partner in Crime“, doch irgendwie höre ich in letzter Zeit immer wieder, dass es ihm „zu gesund“ schmeckt. Hmm, ich weiß ehrlich gesagt nicht, woran es liegt – ich koche wie immer nach Clean Eating – gesund und ohne Zusatzstoffe. Tagelang habe ich nun versucht, es ihm Mittags beim Essen Recht zu machen, nichts hat funktioniert. Alternative Vorschläge kamen aber leider auch nicht.

Warum ich euch mein Leid klage? Weil ich mir sicher bin, dass viele von euch, die offensichtlich die gesunde Küche schätzen, sonst wären sie nicht auf Julias Blog unterwegs, dieses „Männerproblem“ kennen und ich heute mit euch ein Rezept teilen möchte, dass meinen Mann am Mittagstisch wieder ein Lächeln in Gesicht gezaubert hat. Ich wünsche euch, dass ihr mit diesem gesunden und super einfachen Pizza-Rezept eure Männer auch umstimmen könnt, (wieder) gesund zu essen.

Proteinreiche Pizza

Pizza mit viel Protein

Was ist das Besondere an diesem Pizzateig? Er besteht fast ausschließlich aus roten Linsen. Jeder von euch hat bestimmt schon ein Gericht mit roten Linsen gekocht oder zumindest die doch eher orangenen und nicht roten kleinen Hülsenfrüchte im Regal entdeckt. Linsen sind gesund und voll mit Eiweiß und Ballaststoffen. Ein super Produkt für alle, die wenig Fleisch essen oder einfach etwas Abwechslung in die Küche bekommen möchten.

Der Teig besteht also aus roten Linsen, die zusammen mit Wasser, Knoblauch und ein paar Kräutern im Standmixer zu einem Brei verarbeitet werden. Dieser Brei wird ein paar Minuten als „Riesen Pfannkuchen“ in der Pfanne ausgebacken, belegt (ich habe Bio-Tomatenmark, frische Tomaten, Rucola, Artischoken aus dem Glas und etwas Fetakäse benutzt) und im Ofen noch einmal 10 Minuten gebacken. Fertig ist die Linsenteig Pizza, die meinen Mann überzeugt und mich glücklich gemacht hat.

Linsenteig Pizza

Linsenteig Pizza

Für 2 Personen

Zutaten:
für 2 Personen

190 g rote Linsen

165 ml Wasser

1 Knoblauchzehe

½ TL Salz

1 TL getrockneter Oregano oder Basilikum

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in einen Standmixer geben und zu einem Brei verarbeiten. Jeweils die Hälfte des Teigs in einer Bratpfanne wie ein Pfannkuchen ausstreichen und auf mittlerer Hitze und mit etwas Olivenöl 3 Minuten von einer und 2 Minuten von der anderen Seite backen.

Auf ein Backblech geben und mit Tomatenmark und den gewünschten Zutaten belegen.

Bei 180 Grad Umluft 10 Minuten backen.


Weitere leckere und cleane Hauptspeichen-Gerichte gibt es auf Julia’s Blog. Schaut unbedingt bei ihr vorbei. Sie hat mittlerweile unglaublich viele Rezepte zusammengestellt!

 

 

2 comments on “Gastbeitrag: Linsenteig Pizza”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*