gesunde-kuerbis-pancakesPassend zu Halloween kommt von mir direkt zu Dir ein Pancakes-Rezept, was nicht passender sein könnte. Dabei verzichte ich allerdings ganz bewusst auf irgendwelche gruseligen Fratzen auf meinem Frühstück. Um ehrlich zu sein, fand ich Halloween-Essen nie wirklich ansprechend.

Ich weiß, dass soll Halloween-Food auch nicht. Aber der Gedanke an all die Miniwürstchen, die mit einem Mandelhobel und Ketchup versehen werden -einen abgetrennten Finger imitierend- ekelt mich an.

Ich war schon immer ein sehr bildhafter Mensch mit sehr viel „Kopfkino“. Du musst nur etwas ekliges erwähnen und ich male mir die verrücktesten Bilder im Kopf aus. Deswegen richte ich mein Essen auch sehr gern schön an.

Nur die Farbe der Kürbis-Pancakes ist etwas ungewöhnlicher. Aus diesem Grund kann man diese orangenen und leckeren, aber durchaus gesunden Eierküchlein, auch ruhig den Kindern zu Halloween servieren.

leckere kuerbis pancakes

Saisonale Herbst-Pancakes mit Kürbis

 

Für den Rest von uns sind es einfach saisonale Pancakes, die perfekt in den Herbst passen.

Eigentlich entstanden diese Kürbis-Pancakes auch nur aus einer Not heraus. Ich habe neuerdings wieder einen großen Hunger auf Pancakes. Mein liebstes Rezept dazu, habe ich schon auf dem JogBlog mit dir geteilt. Doch an einem Morgen im Herbst war einfach keine Banane in meinem Haus aufzufinde. Diese muss aber unbedingt rein! Sie gibt den Eierkuchen eine schöne konsistent, sowie Süße. Halb so wild! Ich hatte noch Kürbispüree im Haus. Das hat fast die gleiche Konsistenz, wie eine reife Banane. Für die Süße gab es etwas Honig mit in den Teig. Auch die Gewürze habe ich an dieses Rezept angepasst. Herausgekommen sind wirklich leckere Pancakes.

Gesund im Herbst mit Pancakes 

Das Rezept zu leckeren und gesunden Kürbis-Pancakes


Zutaten für 2 Personen:
Kürbis Pancakes

  • 2 Handvoll Kürbis (grobe Würfel)
  • 100g Haferflocken
  • 2 Eier
  • 2 EL Joghurt
  • 2 TL Honig (eventuell etwas mehr)
  • Zimt
  • Kardamon
  • Etwas Kokosöl zum Anbraten

Zubereitung:

Koche die Kürbiswürfel in einem kleinen Topf mit Wasser für 10 bis 15 Minuten, bis der Kürbis weich ist. Ich bereite das schon gern am Vorabend zu.

Gebe den weichen Kürbis mit den restlichen Zutaten (außer Kokosöl) in einen Standmixer und püriere alles bis ein relativ flüssiger Teig entsteht.

Heize eine große, flache Pfanne vor. Gebe etwas Kokosöl hinein und brate die Pancakes darin. Für die Pancakes gebe immer ca. 2 Esslöffel des Teiges in die Pfanne.

Garniere die Pancakes nach Belieben. Ich esse sie sehr gern mit Haselnussmus und Äpfeln.

Genieße die leckeren Kuerbis-Pancakes

14 comments on “Gesunde Kürbis-Pancakes im Herbst”

  1. Ich habe dein leckeres Rezept heute morgen ausprobiert. Yammi! Geschmacklich ist es echt hervorragend gelungen, nur von der Konsistenz her irgendwie nicht. deine Pancakes sehen so schön aus – bei mir gab es stattdessen eher Kürbis-Kaisetschmarrn. Mir ist der Teig in der Pfanne total zerfallen. Hast du eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte? Vielleicht zuviel Haferflocken? Oder funktioniert es nur mit den feinen Flocken?
    Trotzdem: vielen Dank für das tolle Rezept! 🙂

    • Ach das ist aber schade, dass sie nicht richtig funktioniert haben. Ich habe das Rezept nun wirklich schon ein paar Mal gemacht und sie sind immer gelungen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass es daran liegen soll, dass Du körnige Haferflocken nimmst. Im Standmixer sollten diese auch fein werden, so dass es keine Rolle spielen sollte.

      Mir sind früher Pancakes nie gelungen, weil meine Pfanne nicht gut war. Sie sind immer angehaftet und deswegen nichts geworden, wenn ich nicht sehr viel Öl in der Pfanne verwendet habe. Könnte es vielleicht daran liegen? Ansonsten kannst Du auch versuchen etwas Milch hinzuzugeben, falls Dein Teig noch zu fest sein sollte.

      Ich hoffe, das ich Dir weiterhelfen konnte 🙂

    • Oh je ich sehe gerade, dass ich ganz vergessen habe eine Mengenangabe zu den Haferflocken zu schreiben!!!! Das tut mir ja so leid! Dann kannst Du ja auch gar nicht wissen, ob Du zu viel oder zu wenig Haferflocken verwendest hast. Jetzt steht es da und nächstes Mal sollten sie gelingen 😉

  2. Hi liebe Julia,
    Bei mir werden Pancake in der Pfanne einfach nichts, deswegen gebe ich den Teig in Muffinformen und ab in den Ofen. Was soll ich sagen- diese Variante mit Kürbis ist super lecker. Vielen Dank fürs tolle Rezept.
    Liebe Grüße, Caro

    • Liebe Caro,
      Deine Variante klingt auch super! Danke für’s Teilen. Eventuell liegt es an der Pfanne? Meine ist auch nicht sehr gut und wenn ich nicht mehr Kokosöl hineingebe, werden meine Pancakes leider auch nie was. Deswegen steht eine neue Pfanne ganz oben auf meiner Wunschliste 😉 Aber Muffins sind auch klasse!

      Liebe Grüße,
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*