Karottenkuchen zum FruhstuckIch liebe Karottenkuchen. Warum dieses leckere Küchlein nicht auch im Frühstück verstecken? Overnight Oats oder eine Form von Bircher Müsli kann man perfekt abwandeln, um sich das Dessert schon auf den Frühstückstisch zu holen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Die Kombination aus Haferflocken, Nüssen und Karotten sind einfach zu lecker und noch dazu so gesund. Ich verstecke gern eine Portion Gemüse in meinen Mahlzeiten, denn seien wir ehrlich, wer isst schon genug Gemüse?

Ich mache einen großen Aufwand, um genug Gemüse in meinen Alltag zu integrieren. Viel Gemüse hilft mir meine Verdauung in Schwung zu halten und das macht gleichzeitig meine Hormone glücklich (Ich hatte PCOS!). Ich finde es kein schönes Gefühl, wenn hier alles ins Stocken gerät #realtalk

Overnight oats

Beta-Carotin in Karotten hält die Haut schön und gesund

Außerdem enthalten Karotten viel Beta-Carotin (das orangene Farbpigment), welches dafür sorgt, dass Deine haut einen natürlichen Schimmer erhält. Es macht Dich also richtig schön. Das allein ist schon Grund genug, dieses Gemüse bereits zum Frühstück zu verspeisen.

Gleichzeitig wirkt Beta-Carotin als Antioxidant in Deinen Körper und schützt so Deine Haut vor oxidativen Stress durch Sonneneinstrahlung oder anderen Umweltfaktoren, welcher Dich schneller altern lassen. Ganz natürlich kannst Du so Deinen natürlichen Lichtschutzfaktor erhöhen, was jedoch nicht die Sonnencreme ersetzt!

Somit sind Karotten ein „super Food“ für den Frühling, denn wir bekommen mehr Sonne zu sehen und unsere Haut freut sich über den natürlichen Schutz und Schimmer. Raspel also schnell eine Karotte in Dein Frühstück!

Das Rezept für Karotten-Kuchen Overnight Oats

 

Zutaten für 2 Portionen:

  • 120g Haferflocken
  • 1/2 Banane
  • 1 Mohrrüben
  • 2 El Chia Samen
  •  Handvoll Mandeln
  • 2 EL Rosinen
  • 250ml Mandelmilch
  • Vanille

 

Zubereitung:
Gebe die Banane in eine Schüssel und zerdrücke sie mit der Gabel. Reibe die Karotte und hacke die Mandeln grob. Gebe nun alle Zutaten zu der Banane in die Schüssel und vermische alles gründlich. Stelle die Schüssel über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Morgen teile die Overnight Oats auf zwei kleine Schüsseln oder Gläser auf und dekoriere sie nach Belieben mit Obst, getrockneten Maulbeeren und Nussmus (ich liebe Haselnussmus).

Versteckst Du auch gern Gemüse in manchen Mahlzeiten, wo man es nicht erwarten würde? Wie stellst Du sicher, dass Du ausreichend Gemüse zu Dir nimmst?

karottenkuchen overnight oats

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*