Haaraufall nach der Pille MassnahmenIm ersten Teil zum Thema „Haarausfall nach Absetzen der Pille“ hast Du gelesen, dass Haarausfall tatsächlich so viele Ursachen haben kann. Es ist jedoch auch nicht auszuschließen, dass mehrere Dinge ineinanderfließen und das Haarwachstum stören.

Heute möchte ich Dir verschieden Dinge zeigen, die Du unternehmen kannst (ganz natürlich, natürlich), um Haarausfall entgegen zu wirken. Lies aber auf jeden Fall auch meinen Artikel zum Thema, wie Du die Pille richtig absetzt. Denn Du kannst davor schon anfangen Deinen Körper zu unterstützen und Haarausfall entgegenzuwirken

 

1. Bring Deine Verdauung in Schwung und Deine Leber auf Hochtouren

Ein zu viel an Östrogenen (und zu wenig an Progesteron) kann schuld am Haarausfall sein. Überschüssige Hormone werden von der Leber aufgefangen, aufgebrochen und über die Gallensäure in unsere Verdauung geschleust und somit ausgeschieden. Ist unsere Leber überfordert und kommt nicht hinterher, dann funktioniert die körpereigene Entgiftung nicht.

Das Gleiche passiert übrigens auch, wenn unsere Verdauung nicht gut funktioniert.  Sind wir verstopft, bleiben Giftstoffe in unserem Darm und können wieder in den Blutkreislauf gelangen und blockieren weiterhin unseren Körper.

 

Daher ist es wichtig unsere Verdauung anzuregen und die Leber zu unterstützen. Folgende Dinge helfen Dir dabei:

 

(1) Trinke jeden Morgen ein Glas warmes Wasser (mit Zitrone) gleich nach dem Aufstehen. Das hilft der Entleerung des Darms.

(2) Mein Löwenzahnwurzeltee (und andere Bitterstoffe!) unterstützen die Leber in ihrer Arbeit und regen zusätzlich die Verdauung an. Versuch doch mal Chicorée und Artischocke im Salat. Das sind Beispiele von bitteren Pflanzen.

(3) Lasse Giftstoffe wie Alkohol, Koffein oder Nikotin von Zigaretten ganz weg. Das würde Deine Leber jetzt nur unnötig belasten und das möchtest Du nicht, oder?

(4) Auch künstliche Stoffe, die Östrogen ähneln, können Deine Leber überfordern. Trinke daher nicht aus Plastikflaschen und versuche allgemein Deinen Plastikkonsum zu reduzieren. Mehr zu diesem Thema erfährst Du hier.

Haarausfall - Was fur schoen Haare tun

2. Iss mehr Grün

Mit Deiner Ernährung hast Du den größten Einfluss auf Deine Verdauung. Mehr grünes Gemüse hilft dem Körper beim Entgiften, da es die Verdauung unglaublich gut anregt. Es ist voller Ballaststoffe, die wahre Wunderwaffen für die Entgiftung sind. Etwas nachhelfen kannst Du mit Flohsamenschalen*, die mit viel Wasser den Stuhlgang fördern und so Giftstoffe (und so auch überflüssige Hormone, die von der Leber verarbeitet wurden) binden und ausscheiden.

In dem Du mehr Grün isst, wirst Du gleichzeitig auch weniger Süßes, sprich Zucker, essen. Zucker stresst den Körper und Deine Leber. Lade Dir also lieber mehr Grün auf den Teller, als alles andere. Die ganzen Mineralstoffe kann Dein Körper außerdem viel besser gebrauchen, als die leeren Kalorien, die Dir Zucker bietet. Das sorgt im Umkehrschluss für schönes glänzendes Haar.

 

 

3. Vitamine und Mineralien für volle schöne Haare

Im ersten Teil des Artikels, schrieb ich davon, dass die Pille ein Räuber von Mineralien und Vitaminen ist. Folgende Mineralien und Vitamine könntest Du als Nahrungsergänzung nehmen, um Deine Haare zu unterstützen, denn sie werden von ihnen unbedingt gebraucht.

Vitamine und Mineralien fuer das Haar

Zink – Dieses Mineral ist so wichtig für schöne Haare, Haut und Nägel. Du kannst genug Zink im Körper haben, aber es wird mit einem Überschuss an Kupfer einfach ausradiert. Ein Kupferüberschuss hängt stark mit zu viel Östrogen zusammen und entsteht schnell durch die Einnahme der Pille. Mehr Zink hilft dieses Ungleichgewicht zu regulieren. Das war auch bei mir der Fall und wurde über eine Haarmineralanalyse festgestellt. Dank Zink habe ich auch keine weißen Flecken mehr auf den Fingernägeln, was ein Zeichen für einen Zinkmangel sein kann. Falls ein Kupferüberschuss festgestellt wird, sollte jedoch nicht nur Zink genommen werden, sondern auch die Zufuhr von Kupfer über die Ernährung oder Trinkwasser minimiert werden.  

 

Eisen – Eisen ist so wichtig für unsere Haare. Ich hatte auch etwas zu wenig Eisen im Körper (dank Haarmineralanalyse wusste ich das). Aber Achtung, kann den Stuhl färben und zu Verstopfungen führen, wenn die Verdauung eh schon nicht rundläuft. Lass die Eisenwerte beim Arzt checken. Oder alternativ bei der nächsten Blutspendenaktion, falls Du Deinen Mitmenschen etwas Gutes tun möchtest.

 

B-Vitamine – Ein gutes Vitamin-B Komplex mit Biotin, kann ebenfalls gut für die Haare sein und wird oft auch in Verbindung mit Zink angeboten. Vitamin B6 unterstützt den Körper übrigens bei der Produktion von Progesteron, sodass ein Eisprung unterstützt wird und einem Überschuss an Östrogen entgegengewirkt werden kann. Lies mehr zu den Hormonen Östrogen und Progesteron im ersten Teil der Haarausfall-Serie.

 

4. Stelle Deine Pflege um

Die Haarpflege mit konventionellen Pflegeprodukten steckt voller Chemie und schädigt die Haare. Ich verwende daher nur noch Naturkosmetik. Am Anfang muss sich das Haar erstmal daran gewöhnen, nach ein paar Haarwäschen sollte das aber okay sein. Ringana* bietet z.B. chemiefreie Frischekosmetik an. Aber auch die Shampoos von Lavera und Co. sind ein Anfang und weniger preisintensiv.

Meine Haarspülung kommt übrigens aus der Küche. Ich mische hier ein Glas Wasser mit 2 EL Apfelessig (+1-2 Tropfen ätherisches Rosmarinöl, was absolut kein Muss ist) und gieße es mir nach der Haarwäsche über den Kopf, lasse es kurz einwirken und spüle es wieder aus. Für mich die beste und dazu total natürliche Haarspülung. Der Preis stimmt auch.

 

5. Heilpflanzen

Rosmarin ist ein Booster für schönes Haar. Du kannst Rosmarin als Tee trinken oder eben, wie ich auch äußerlich als ätherisches Öl anwenden. Ich gebe es dazu in meine Haarspülung.

Aber auch Brennnessel soll den Haarwuchs anregen. Ich würde hier einen Tee aus der Brennnessel empfehlen. Abgekühlt kannst Du es natürlich auch über Dein Haupt gießen. Ansonsten bietet sich Brennnesselpulver* auch als Beigabe für den Smoothie an. So schmeckt man diese vermutlich am wenigsten und bekommt noch alle tollen Nährstoffe, die die Brennnessel von Natur aus zu bieten hat. 

Was sind Deine Wunderwaffen für schöne Haare und gegen Haarausfall? Teile sie mit mir in den Kommentaren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*