Workout FinisherIch bin voll und ganz dafür aus Liebe zu meinem Körper Sport zu treiben und nicht, weil ich ihn etwa in irgendeine Form zwängen möchte. Am Ende des Tages möchten wir doch  aber Resultate sehen! I get it! Wir können noch so sehr aus Liebe zu unserem Körper trainieren, wenn die Resultate ausbleiben oder wir nach dem Training das Gefühl haben, nichts gemacht zu haben, sind wir unzufrieden und möchten gern das Handtuch hinwerfen.

Gerade, wenn du im Fitnessstudio trainierst und an den Maschinen ein paar leichte Gewichte stemmst und etwas ratlos umherirrst, kann der Frust schon mal größer werden. Die Trainer haben meist keine Zeit, um Dir einen guten Trainingsplan aufzustellen, so dass er Dich weiterbringt und Deinem Level angepasst ist. Aus meiner Sicht, trainieren die meisten von uns im unteren Leistungsbereich und kommen nicht mal annährend an ihre Grenzen.

Verstehe mich nicht falsch. Das musst Du auch nicht immer. Besonders wir Frauen sollten es nicht all zu hart nehmen. Unser Körper ist etwas empfindlicher, als der der Männer. Das ist natürlich von Frau zu Frau unterschiedlich. Zu viel und zu intensives Training kann unserem Körper erheblich schaden, ihn stressen und so Hormone aus dem Gleichgewicht bringen. Und diese unterliegen bei uns sowieso regelmäßige Schwankungen.

Also wollen wir die paar Mal, die wir ins Fitnessstudio gehen (Ich empfehle Dir wirklich nicht jeden Tag zu gehen!) auch voll und ganz ausnutzen. Mit minimalen Aufwand. Ohne Ausrede! Du fragst Dich also, wie Du das am besten anstellen kannst?! Meine Antwort darauf lautet: Beende Dein Training mit einer Teenie-kreisch-würdigen Zugabe. Einem Workout Finisher!

Pushe Dich

Was ist ein Workout Finisher?

Ein Finisher ist eine sehr intensive Einheit am Ende Deines Trainings, die in der Regel nicht länger als 6 Minuten dauert. Hohe Intensität ist hierbei das Stichwort. Danach solltest Du auf jeden Fall das Gefühl haben, ordentlich was gemacht zu haben. Spaßig wird es, wenn Du Deine Zeit dabei stoppst und Freunde herausforderst. Dabei kann es ganz unterschiedlich aussehen. Hier ein paar Biespiele:

  • Treppen Trainingein Tabata Workout (Schau Dir das Tabata Prinzip hier an)
  • ein (Treppen-) Sprint am Ende Deines Laufes
  • AMRAP (As many rounds as possible)

    Setze Dir eine Zeit von 5 Minuten.
    Suche Dir zwei bis drei Übungen, die Du in einer bestimmten Anzahl innerhalb der vorgegeben Zeit wiederholen musst.
    Z.B 10 Jump Squats, 5 Push Ups & 10 Sit Ups

  • Pyramiden-Training

    Suche Dir zwei Übungen, wobei Du von Übung #1 10 Mal und Übung #2 1 Mal absolviertst.
    Danach gehst Du bei Übung #1 eine Wiederholung runter & bei #2 eine Wiederholung hoch
    z.B. 10 Jump Squats & 1 Push Up, 9Jump squats & 2 Push Ups…


Die Möglichkeiten sind unendlich!


Die Vorteile eines Finishers

  • Deiner Kreativität bei diesen Finisher Workouts sind keine Grenzen gesetzt. Jedoch wird Dir der Fokus auf ein oder drei Übungen (sprich auf ein oder zwei Körper Teile) mit hoher Intensität das Gefühl geben, Deine Muskeln ordentlich zum Brennen zu bringen und gewaltig ins Schwitzen zu kommen.
  • Du kannst mit ein paar Minuten nach dem Training oder sogar nach einem kleinen Lauf oder Walk, Deine Trainingserfolge pushen und eventuell sogar Deine Fettverbrennung anregen.
  • Du kannst Dich mit anderen messen. Gerade mir Freunden macht das Spaß. Wer schafft mehr in kürzerer Zeit?
  • Du hast mal keine Zeit, um Stunden im Gym zu trainieren? Schon allein ein oder zwei Tabata Workouts oder eben ein anderes Finisher Workout kann ausreichen, um Dich fit zu machen.
  • Und zu allerletzt: Es gibt Dir ein unglaublich gutes Gefühl! Du hast hart trainiert und Du realisierst, dass Du und Dein Körper mehr können

Hole mehr aus Deinem Workout

1 comment on “Workout Finisher: Hole mehr aus Deinem Workout”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*