Brownies mit KuerbisAuch wenn der Herbst in Deutschland noch fern scheint, hat die Kürbis-Saison schon angefangen. Ich hatte bereits im letzten Jahr dieses Rezept für meine Brownies mit Kürbis im Newletter rausgeschickt. Sie kamen so gut an, dass ich sogar nach dem Versand des Newletters angeschrieben und nach dem Rezept gefragt wurde, weil man sie irgendwo bei Freunden gegessen hatte.

Ich finde den Herbstanfang für gewöhnlich richtig schön. Alles ist golden und man kann es sich nun langsam mit einem einer Tasse heißen Kakao und einem Brownie auf dem Sofa gemütlich machen.

 

Kürbis ist die neue Süßkartoffel

Das beste Gemüse im Herbst ist der Kürbis! Die Farbe spiegelt die goldenen Monate perfekt wieder und aus dem Ofen mit etwas Öl, Honig und Salz schmeckt er einfach nur himmlisch.

Das Herbstgemüse lässt sich aber noch ganz anders einsetzen. Es verleiht Backwaren neben einer tollen Farbe, auch noch Saftigkeit und eine leichte Süße. Probiere doch mal meine Kürbis-Pancakes.

Dieses Mal habe ich mich von Ella Mills und ihren berühmten Süßkartoffelbrownies inspirieren lassen. Die sind unglaublich lecker. Was Süßkartoffeln können, kann ein Kürbis allerdings schon lang. Und ja, ich liebe Deliciously Ella! Deswegen kommt das hier und in meinem Newletter auf Dauerschleife.

Das Kakaopulver habe ich diesmal weggelassen, weil ich ganz vernarrt in Carob bin. Carob kommt Kakao ziemlich nahe, ist aber nicht ganz so intensiv und eher etwas malzig im Geschmack. Carob stammt vom Johannesbrotbaum und enthält nicht –so wie Kakao- die typischen Stimulatien Koffein und Theobromin. Diese können für einige Leute nämlich Probleme bereiten, besonders dann, wenn man eh schon Kaffee trinkt.

Meine gesunden Brownies mit Kürbis

Kuerbis Brownies

Zutaten für den Teig:

  • 100g Butternut Kürbis (entkernt und in Würfel geschnitten)
  • 80g Pekannüsse, Walnüsse oder Mandeln (ich habe eine Mischung aus Pekan und Mandel verwendet)
  • 50g Haferflocken
  • 16 Datteln
  • 2 Eier
  • 30g Ghee, Weidebutter oder Kokosöl
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Carob oder Kakaopulver
  • 2 TL Zimt
  • 1/2 TL Muskat
  • 1/2 Ingwerpulver
  • 1 TL Vanilleextrakt

 

Zutaten für den Guss:

  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Mandelmus
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Carob oder Kakaopulver

Brownies mit Kurbis

Zubereitung:

  1. Gib die Kürbiswürfel in einen Topf mit Wasser und koche den Kürbis für zirka 10-15 Minuten weich. In einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Heize Deinen Backofen auf 180°C vor.
  3. Gib Mandeln und Haferflocken in einen Mixer und zerkleinere alles zu Mehl.
  4. Gib den Kürbis und alle anderen Zutaten zu dem Mehl in den Mixer bis es eine homogene Masse ergibt.
  5. Fülle den Teig in eine kleine Backform (z.B. rund ø20) und backe ihn für etwa 25 Minuten im Ofen 
  6. Lass die Brownies abkühlen. Gib alle Zutaten für den Guss in einen kleinen Topf und erwärme sie unter ständigen Rühren bei kleiner Hitze -bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben. Gieße die Schokoglasur anschließen auf den ausgekühlten Brownieteig.

Wenn Du das Rezept ausprobierst, makiere mich unbedingt in Deinen Fotos auf Instagram oder Facebook. Ich liebe es Eure Kreationen zu sehen und teile sie gern mit allen anderen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*